Magazin

Betrug Lebensversicherung

Viele Familien haben in den letzten Jahren in Österreich und Deutschland eine Lebensversicherung abgeschlossen. Lange Zeit galt diese Form der Geldanlage als sinnvolle und sichere Absicherung für die Familie. So wird bei einem Todesfall nicht nur der verbliebene Partner finanziell unterstützt, sondern auch die finanzielle Zukunft der Kinder ist mit einer Lebensversicherung gesichert. Tausende Versicherte haben in den letzten Wochen in ganz Österreich besonders unerfreuliche Post erhalten: die Versicherungen informieren ihre Kunden darüber, dass sie einen hohen Verlust einfahren. Und das trotz der vereinbarten Kapitalerhaltungsgarantie. Es werden aber nicht nur die vertraglich vereinbarten Renditen nicht gehalten, sondern die Kunden erhalten sogar weniger, als sie einbezahlt haben. Den Versicherten droht ein hoher Verlust.

Sammelklage Lebensversicherung

„Jede weitere Prämie, die Sie zahlen, bedeutet – aufgrund des regelmäßigen Abzugs der Kosten – voraussichtlich einen Verlust. Sie zahlen derzeit mehr in das Produkt ein, als Sie dafür am Ende der Laufzeit – trotz Kapital- und Höchststandsgarantie – zurückbekommen werden.“

Ganz besonders unangenehm und ernst ist die Situation für all jene Kunden, die fondsgebundene Lebensversicherung als Tilgungsträger zur Rückzahlung einer endfälligen Finanzierung – also beispielsweise eine Wohnung – gewählt haben. Gerade Familien haben sich überhaupt erst deshalb für eine fondsgebundene Lebensversicherung entschieden.

Der Feldkircher Rechtsanwalt und Versicherungsexperte Dr. Hans-Jörg Vogl bereitet derzeit 700 Klagen von Inhabern fondsgebundener Lebensversicherungen vor, weil sie bei Vertragsabschluss nicht korrekt über Rücktrittsrecht und Kosten aufgeklärt wurden. Im Rahmen der Initiative Geldkämpfer wird eine große Sammelklage vorbereitet und den Geschädigten nicht nur kostenlose Rechtsberatung Beratung, sondern auch die Prozessfinanzierung angeboten.

Geschädigten wird geraten, umgehend aktiv zu werden. Unter www.geldkämpfer.com können sich Versicherte direkt mit den Anwälten in Verbindung setzen um ihre Ansprüche geltend zu machen.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.