Familie

Coole Eltern - Tipps, damit man den Teenagern nicht auf die Nerven geht

Teenager möchten Eltern haben, die cool sind, mit denen sie sich verstehen und die auch bei ihren Freunden gut ankommen. Doch was verstehen Jugendliche unter coole Eltern? Was erwarten sich Jugendliche von ihren Eltern, wie soll Mama und Papa sein?

Kinderkriegen ist nicht vernünftig, macht aber Spaß

Kinder sind für die Gesellschaft wichtig, doch der Einzelne kann kaum vernünftige Gründe fürs Kinderkriegen nennen. Denn sie kosten Mutter und Vater Geld und Kraft, machen Lärm und Schmutz. Karriere und Einkommen leiden, wenn man sich Zeit für den Nachwuchs nimmt.

Prominente sprechen über Familienglück

Wie sehen prominente Familie? Für die März-Ausgabe (Heft 3/2011) hat die Zeitschrift ELTERN FAMILY die Aktion "Zum Glück: Familie" gestartet. Dazu haben sie von 50 Prominenten ihre Meinung über Familienglück eingeholt.

Die Großeltern als Babysitter

Wenn der Nachwuchs da ist, verändert sich so einiges, u. a. macht man auch die eigenen Eltern zu Großeltern. Eine liebevolle Oma und ein lieber Opa können das Leben der frischgebackenen Eltern sehr erleichtern.

Jede 10. Ehe wird in Deutschland geschieden

Im Jahr 2009 wurden in Deutschland etwa 185 800 Ehen geschieden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist das ein Rückgang um 3,2% gegenüber dem Jahr 2008 – damals wurden 191 900 Ehescheidungen registriert.

Ausstellung Echt Fair - Prävention familiäre Gewalt

Immer wieder liest man in den Zeitungen von Kindesmisshandlungen, oftmals leider auch mit tödlichem Ausgang. Gewalt in der Familie ist ein weit verbreitetes Problem. Diesem Thema hat sich auch die Wanderausstellung ECHT FAIR angenommen, die zurzeit in Wien zu sehen ist.

Ergebnisse der Nestle Studie 2011 - So isst Deutschland

2011 legt Nestlé Deutschland zum zweiten Mal eine umfassende und erweiterte Studie über das Ernährungsverhalten der Menschen in Deutschland vor.

Was kann man von Kindern lernen?

Kinder kommen auf die Welt und alles ist für sie neu, alles müssen sie lernen. Sie erleben aufgrund ihres Kindseins die Welt anders als wir, sie sind mehr eins mit sich und der Welt, sie leben in der Gegenwart. Vieles kennen sie nicht und das begründet auch ihre Phantasie.

Seiten