Forenbeitrag

Die feministischen Kämpferinnen sind mir nicht mehr egal

von: Basteldad

Letzten Sonntag gab es in Wien die Daddy´s Pride. War zwar nicht dort, aber kann verstehen, dass sich Väter, die ihre Kinder nicht sehen dürfen, für mehr Väterrechte stark machen. Aber die Gegendemo von den Feministen ist ja echt schlimm.

Habe vorhin im genderwahn Forum mal kurz darüber gelesen, was da so abgeht. Hammer, die spinnen und rufen zur Gewalt auf. Geht´s noch?! Auf diestandard wurde das Thema auch schon diskutiert. Vor Jahren habe ich mich dort mal zu Wort gemeldet, aber da wird einem schlecht vor lauter Engstirnigkeit und Tunneldenken.

 

Es wurde laut Zeitungsberichten auch jemand von der Feministen Seite verhaftet, habe die Fotos dazu gesehen. Denke auf jeder Seite gibt es Extremisten, die eine vernünftige Auseinandersetzung mit der Thematik verhindern. Meist funktioniert es ja so, dass Aktion eine Reaktion ergibt und man versucht sich dann hinsichtlich Tiefgang auch noch zu übertrumpfen.  Ich kann durchaus verstehen, dass jede Seite seine Sicht der Lage hat und auch vertritt, wie sie es dann aber vertreten, finde ich auch oft zumutbar. Je emotionaler die Themen, desto mehr heizt sich das dann auch hoch.

diestandard kenne ich, hier ein treffender und unterhaltsamer Kommentar zu dem Verein, damals haben sie die nackte Venus von Willendorf kritisiert :-P http://heulnicht.blogspot.com/2009/03/der-chili-willy-auszeichnung-der-w.... ;)

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.