Magazin

Gut gerüstet zum Kissenschlacht Flashmob

Am vergangenen Wochenende hauten sich die Menschen weltweit die Federkissen um den Kopf - das Ganze passierte im Rahmen des internationalen Kissenschlacht Flashmobs.

Der Aufruf zur größten Kissenschlacht rund um den Globus erfolgte über Facebook und diverse Foren im Internet. Organisator dieses Flashmobs, der in mehr als 130 Städten stattfand, war Urban Playground Movement. Das ist eine Bewegung, die die Menschen dazu ermutigt, dass sie öffentliche Plätze auch wirklich nutzen.

Die Regeln für den Kissenschlacht Flashmob waren:

  • Weiches Kissen mitnehmen.
  • Gehauen werden nur jene, die auch ein Kissen haben.
  • Brille abnehmen.

Mit einem nicht ganz gewöhnlichen Kissen kam Matthew Borgatti, das er in seinem Blog vorstellte und das sich wirklich sehen lassen kann.


 

Für alle, denen der Kissenschlacht Flashmob nichts sagt, hier noch ein Video:

 

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.