Forenbeitrag

Autofahren mit Baby

von: leo

Hello Jungs,

Sind gerade zurück aus dem verlängerten Wochenende. Im Grunde ist mein kleiner extrem brav bei Autofahrten (außer wenn sie ihm zu lang werden). Sitzt brav im Maxicosi und schläft meistens problemlos. Was ich mich aber gefragt hab, warum Babies eigentlich beim Autofahren nicht schlecht wird? Wenn ich die ganze verkehrt zur Fahrrichtung sitzen würde, wär ich selten so entspannt :)

Irgendjemand ne idee?

Forum: 

 

hallo, ich glaube einefach dass babys nen anderen organismus haben...sie können ja vieles was erwachsenen nicht können...oder??

 

daddy-cool

 

 

 

Gute Frage - ich könnte mir vorstellen das hängt mit dem Gelichgewichtssinn zusammen. Vielleicht ist der noch nicht entwickelt oder nicht so ausgeprägt.

 

Hab mal gelesen dass es mit dem Gleichgewichtssinn zusammenhängt. Nach einigen Jahren werden die Kinder erst dafür empfindlich. Wie genau kann ich dir auch nicht sagen. Ist aber auch witzig, dass ungeborene Babys auf dem Kopf stehen können, wenn sie im Bauch sind.

 

Das mit dem Gleichgewichtssinn klingt nachvollziehbar - die babies stehen ja wirklich auch die halbe Schwangerschaft im Bauch kopfüber, ohne dass ihnen übel wird :)

 

stimmt, unsere Tochter verträgt Autofahren auch super und sitzt mit ihrer Babyschale gegen die Fahrtrichtung. Mir wurde in meiner Kindheit bei Autofahrten regelmäßig übel, war so im Vorschulalter. Hoffentlich bleibt uns das erspart, war nicht lustig rfür meine Eltern mit mir als Mitfahrer.

 

Ist halt bei manchen einfach so :) Ist doch was gutes, aber normalerweise wird es den Leuten ja auch nicht schlecht wenn sie z.B entgegen der Fahrtrichtung in der U-Bahn sitzen, aber im Auto ist es schon was anderes weil es wohl mehr wackelt. Aber vielleicht hat es damit zu tun, dass sie nicht aus dem Fenster gucken oder manchmal auch nicht wirklich können. Kann mir vorstellen, dass das einen Einfluss hat.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.