Magazin

Bishop Castle - Ein Mann realisiert seinen Wunsch nach einem eigenen Haus

Man muss etwas anfangen und Ausdauer haben - das könnte das Erfolgsrezept für das Projekt von Jim Bishop sein. Bereits im Alter von 15 Jahren kaufte er ein Grundstück für etwa 1250 Dollar. 1967 heiratete er seine Frau Pheobe. Zwei Jahre später im Jahr 1969 startete er dann im Alter von 25 Jahren sein Hausbauprojekt in den Wet Mountains in South Colorado.

Einen Bauplan gab es nicht, er baute einfach drauf los, Stein um Stein und aus dem eigentlich geplanten Häuschen wurde eine riesige Burg, die den Namen des Erbauers trägt "Bishop Castle". Das Projekt von Bishop erinnert uns an das größte Baumhaus der Welt, das wir bereits vorgestellt haben. Jim Bishop hat diese Burg mit seinen Händen erbaut, die Steine dazu sammelte er im Wald und am Straßenrand. Seine unkonforme Bauweise und auch der Steineklau brachten ihm jahrelang zahlreiche Probleme mit den Behörden ein.

Mittlerweile ist Jim Bishop über 60 Jahre alt und seine Burg kann sich wirklich sehen lassen bzw. ist sie mit ihren beiden 45 Meter hohen Türmen auch nicht zu übersehen. Zur Burg gehören u.a. auch ein Ballsaal und eine eigene Kapelle.

Bishop Castle ist schon seit Jahren eine Attraktion für Touristen. Die Besichtigung der Burg ist kostenlos (Spende erwünscht) und auf eigene Gefahr für Jedermann möglich. 

 

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.