Magazin

Kampagne gegen Kindersklaverei von Demi Moore & Ashton Kutcher

Diese beiden Schauspieler kennt man und sie sind auch sehr erfolgreich als Paar im Social Web vertreten. Auf Twitter haben sie über 7,3 Millionen Followers. Diese Bekanntheit nutzen sie nun für einen

guten Zweck, der anscheinen beiden ein sehr persönliches Anliegen ist.

Sie setzen sich ein gegen das etablierte Restavec-System in Haiti, das im Zuge des Wiederaufbaus boomt. Als Restavec werden in Haiti Kindersklaven bezeichnet, die in Haushalten beschäftigt werden. Diese Kinder werden von ihren armen Familien vom Land zu wohlhabenderen Familien geschickt, um dort im Haushalt mitzuhelfen und um eigentlich ein besseres Leben zu haben durch gute Unterkunft und Schulbildung. Wie so oft ist das meist mehr Schein als Sein, häufig werden die Kinder dann misshandelt und ausgebeutet. Laut Schätzungen der UNICEF gibt es in Haiti etwa 250.000 Kindersklaven.

Am 25. Jänner gründeten Demi Moore und Ashton Kutcher die DNA Foundation, die zum Ziel hat, Kindersklaverei weltweit zu bekämpfen. In einem exklusiven Interview mit dem Social Media Guide Mashable erklärte das Paar, wie sie gerade auf dieses heikle Thema mehr Aufmerksamkeit lenken und der Kinderausbeutung entgegenwirken wollen.

Demi und Ashton sehen nun im Wiederaufbau Haitis die Chance, auch endlich gegen dieses Restavec-System Einfluss zu nehmen bzw. es zu unterbinden. Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass Sklaverei überhaupt noch existiert. In Haiti existiert sie unter dem Deckmantel des Restavec-Systems. Insofern geht es um die Aufklärung der Bevölkerung und der Verantwortlichen, die mit dem Wiederaufbau bzw. Spendengeldern betraut sind. Demi und Ashton ersuchen die User über ihre Facebook Seite, den Twitter-Account und auch über die Website ihrer DNA Foundation direkten Kontakt zu den Verantwortlichen (Abgeordnete, Senatoren, Barack Obama) aufzunehmen und sie auf das Thema aufmerksam zu machen.

Wer selbst diese Initiative unterstützen möchte, hier dazu die wichtigsten Adressen im Internet:

• Website: DemiAndAshton.Org
• Twitter: @dnafoundation
• Facebook: Demi & Ashton Foundation
 

Quelle: Mashable.com
 

Magazin Tags: 

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.