Magazin

Nachwuchs im Anflug: Tipps zur Wohnungssuche für Großstädter

Noch nie zuvor lebten derart viele Deutsche in Großstädten. Angesichts der beruflichen Möglichkeiten ist dies jedoch keine Überraschung. Besonders junge Menschen haben oft keine andere Wahl. Wer einen guten Job sucht, ist häufig dazu gezwungen, in der Großstadt zu arbeiten. Zumal sich der zugehörige Lifestyle einer großen Beliebtheit erfreut, viele junge Berufstätige, möchten gar nicht woanders leben.

Wohnungssuche Familie

Im Regelfall leben junge Paare in vergleichsweise kleinen und dafür günstigen Wohnungen. Unter normalen Umständen stellt dies kein Problem dar. Doch wenn sich der erste Nachwuchs ankündigt, ändert sich die Situation schlagartig. Eine 2-Zimmerwohnung mag zwar preiswert sein, doch einer kleinen Familie bietet sie nicht genügend Platz. Für die meisten Paare steht daher fest, dass sie in eine größere Wohnung ziehen möchten. An einer 3-Zimmerwohnung führt meist kein Weg dabei, sollte weiterer Nachwuchs geplant sein, ist es unter Umständen ratsam, sogar eine noch größere Wohnung zu wählen.

Doch leider gestaltet sich die Suche nach der passenden Wohnung nicht immer ganz so leicht. Das Internet, mit beispielswiese dem Portal für Wohnungen von immobilienscout24, bietet zwar beste Möglichkeiten der Suche, jedoch ist eines der Hauptprobleme das Geld. Viele Paare würden zwar gerne weiterhin in zentraler Stadtlage wohnen, doch die Kosten erlauben dies häufig nicht. Zumal aufgrund der Geburt oft ein Einkommen wegfällt – und dann ist es meist unmöglich, sich eine große Wohnung in Traumlage zu leisten.

Neben der Stadtwohnung in zentraler Lage existieren noch zwei Alternativen, das Wohnen in einer vorgelagerten Stadt sowie der Umzug auf das Land. Nachfolgend werden alle drei Möglichkeiten erörtert, um die Vor- und Nachteile der einzelnen Varianten zu verdeutlichen.

Wohnen in der Großstadt

Eine Wohnung in zentraler Großstadtlage ist der Traum vieler Paare. Immerhin würde man weiterhin ganz in Nähe des Arbeitsplatzes wohnen und könnte zugleich die typischen Annehmlichkeiten einer Großstadt genießen. Allerdings gelten größere Wohnungen in zentraler Lage als sehr kostspielig, oft wird der finanzielle Rahmen deutlich gesprengt. Vor allem in einer Metropolstadt wie München sind solche Wohnungen für etliche Paare nicht bezahlbar. Ob man zur Miete wohnen oder eine Immobilie kaufen möchte, macht diesbezüglich meist keinen Unterschied, die Kosten liegen schlichtweg zu hoch.

Umzug in eine vorgelagerte Kleinstadt

Vorgelagerte Kleinstädte punkten mit deutlich niedrigeren Wohnkosten und haben sich daher zu einer beliebten Alternative entwickelt. Typische Städte dieser Art, die sich im nahen Umland von München befinden, sind beispielsweise Gilching und Germering, auf den Raum München bezogen.

Je nach Stadt ist es meist immer noch möglich, in vergleichsweise kurzer Zeit an den Arbeitsplatz oder ins Zentrum der Großstadt zu gelangen. Wie es um die Infrastruktur vor Ort bestellt ist, hängt ganz von der jeweiligen Stadt ab.

Leben auf dem Land

Das Landleben wird oft mit Natur und Harmonie in Verbindung gebracht. Die Vorteile liegen auf der Hand: Wer auf dem Land lebt, ist von der Natur umgeben und profitiert somit weniger Lärm und besserer Luft. Zugleich punkten Wohnungen und Häuser, die sich auf dem Land befinden, mit besonders niedrigen Kosten. Wer auf das Land zieht, entlastet die Haushaltskasse am stärksten – zumindest auf den ersten Blick.

Es ist darf nicht vergessen werden, dass sich die Entfernung zum Arbeitsplatz teilweise signifikant erhöht. Dies bedeutet, eine längere Anfahrt in Kauf nehmen zu müssen, was oft sehr viel Zeit und letztlich auch Geld kostet. Außerdem kann die ländliche Infrastruktur in keiner Weise mit der Infrastruktur einer Großstadt verglichen werden. Zumal man dann auch häufig in großer Entfernung von den Freunden lebt und womöglich eine deutliche Änderung im Lebensstil erfährt.

Fazit: Vorstadt ist meist die beste Wahl

Letztlich muss jedes Paar für sich selbst entscheiden, welche der drei Varianten am besten geeignet ist. Verallgemeinert ist es allerdings so, dass der Umzug in eine vorgelagerte Stadt oder in ein Stadtviertel, das sich im Außenbereich befindet, meist die beste Wahl verkörpert. Immerhin lässt sich auf diese Weise eine bezahlbare Wohnung finden und zugleich bleibt die Distanz zum Zentrum der Großstadt überschaubar, sodass deren Annehmlichkeiten weiterhin genutzt werden können.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.