Magazin

Kostenloser Bart-Ratgeber: Tipps von Profi-Barbieren

Ein Mann – ein Bart: Egal wie du deinen Bart trägst, er unterstreicht deine Persönllichkeit und verändert dein Aussehen. Männer mit Bärten werden allgemein als männlicher und aggressiver aber auch sozialer eingestuft. Kein anderes Accessoire kann Männlichkeit besser betonen als der Bart.

Welcher Bart - eine TypfrageDer Bart unterstreicht die Persönlichkeit - ©shutterstock.com/George Rudy

Bart ist aber nicht gleich Bart. Jede Bartform verändert das Aussehen eines Mannes. Die Form des Bartes kann dich maskulin, seriös, lässig oder einfach nur cool wirken lassen.

 

Kostenloser Ratgeber "Ein Mann, ein Bart"

Dem Bart widmet sich dieser gelungene und informative Bart Ratgeber von Babista „Ein Mann, ein Bart: Ratgeber für Trends, Pflege & Co“. Der gut 40 Seiten umfassende Bart-Ratgeber eignet sich gut, um in die Bart-Marterie etwas tiefer einzusteigen. Den Beginn macht ein Mythen und Faktencheck. Behauptungen wie Bärte sind unhygienisch oder Männer mit Bart wirken erfolgreicher, werden aus wissenschaftlicher Perspektive beleuchtet. Du erfährst natürlich auch welche Bartformen es gibt und welche am beliebtesten sind.

Von zwei Profi-Barbieren gibt es direkt aus der Praxis, Tipps zum Thema Bartkunst und Bartpflege. Einen Drei-Tage-Bart kannst du mit einem Elektrorasierer einfach in Form halten. Bei exakt geschnittenen Bärten, wie beim Henriquatre oder Fu Manchu wird es schon komplizierter, da die typischen Konturen wichtig sind. 

Hier kannst du dir den kostenlosen Bart-Ratgeber herunterladen:

Bartratgeber von Babista

 

DIY-Anleitung - Bartöle selber mischen

Für ein Bartöl braucht es grundsätzlich zwei Komponenten, ein Trägeröl als Basis und ätherische Öle für einen angenehmen Duft. Es ist keine große Kunst dir selber dein Bartöl zu mischen - im Ratgeber gibt es drei Rezepturen, mit denen es sicher klappen wird.

 

Movember - Mit dem Bart Gutes tun

Wenn es um einen Bart-Ratgeber geht, darf der Movember natürlich nicht fehlen.

Movember setzt sich zusammen aus Moustache (engl. für Schnurrbart) und November. Was 2003 als kleine Aktion von einer Gruppe australischer Männer ins Leben gerufen wurde, ist mittlerweile eine große weltweite Bewegung. Der Hintergrund ist ein ernster, mit dem durch den Schnurrbart veränderten Aussehen, wird das Ziel verfolgt, zum Gespräch anzuregen und so mehr Aufmerksamkeit auf die Gesundheit von Männern zu lenken. Dabei geht es vor allem um wichtige gesundheitliche Männerthemen wie Prostata- oder Hodenkrebs, die meist Tabuthemen sind. Wie du selber Teil von Movember werden kannst, erfährst du im Ein Mann, ein Bart Ratgeber.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.