Vater werden

Vater werden

Vater werden: Informationen und Gespräche bauen Ängste ab

Ein Kind verändert vieles im Leben eines Mannes – das bedeutet aber nicht, dass Väter der neuen Situation hilflos gegenüber stehen müssen.

Welchen Kinderwagen kaufen

Checkliste - 10 Tipps für den Kinderwagen Kauf - so finden Sie den Richtigen

Bereits vor der Geburt des Nachwuchses sollte man sich mit dem Thema "Welche Ausstattung brauchen und wollen wir für das Kind" auseinandersetzen. Angeschafft werden muss auch ein Kinderwagen.

Männer und Familiengründung - Väter in der Zwickmühle

Das heutige Bild des idealen Vaters setzt das männliche Geschlecht unter Druck: Der moderne Mann soll und will nicht nur seine Familie ernähren, sondern auch viel Zeit mit seinen Kindern verbringen.

Filmtipp "Papa" von Umut Dag

Ein junger Vater, Rap-Musiker, Anfang 30, ist über Nacht von seiner Freundin verlassen worden und steht plötzlich allein mit den beiden gemeinsamen kleinen Söhnen da. Um die hat er sich bis dahin nie gekümmert. Dazu ist er nun gezwungen.

Kreativer Zeitvertreib für werdende Väter

Früher durften Väter bei der Geburt ihres Kindes nicht dabei sein. Heutzutage ist es üblich, dass der Vater die Geburt seines Kindes miterlebt und seine Frau bestmöglich dabei unterstützt.

Gendefekt: Ältere Väter stellen Risiko dar

In Deutschland sind fünf Prozent der Väter bei der Geburt ihres Kindes älter als 50.

Männer bereiten sich zunehmend auf ihre Rolle als Väter vor

Die werdende Mutter hat einen vollen Terminkalender zur Geburtsvorbereitung und der angehende Vater?

Buchtipp: Väter - eine moderne Heldengeschichte

Väter - die modernen Helden, ein Buch für Väter und Männer, die Vater werden möchten, aber auch für alle, die sich für dieses Thema interessieren. Der Autor, Dieter Thomä ist selbst Vater von zwei Kindern.

Väter bei der Geburt: Erleben des Beginns macht Männer feinfühliger und geduldiger

Obwohl sie am Geburtsprozess selbst keine vorrangige Rolle spielen, sollten werdende Väter im Kreissaal anwesend sein. Dazu raten Forscher der Universität Göteborg in der Fachzeitschrift "Midwives".

Kinderkriegen ist nicht vernünftig, macht aber Spaß

Kinder sind für die Gesellschaft wichtig, doch der Einzelne kann kaum vernünftige Gründe fürs Kinderkriegen nennen. Denn sie kosten Mutter und Vater Geld und Kraft, machen Lärm und Schmutz. Karriere und Einkommen leiden, wenn man sich Zeit für den Nachwuchs nimmt.

Seiten